Bilder direkt von der Dig­italk­a­m­era sind meist mehrere Megabyte groß und somit ungeeignet für den schnellen E-Mail Ver­sand bzw. Upload auf die Home­page. Ger­ade wenn mehrere Bilder per Mail ver­schickt wer­den sollen, trifft man bald auf die Gren­zen der Mail­box.

{gallery}blog/201404-04_-_tinypic,width=150,height=500{/gallery}

Abhilfe schafft hier das Tool „TinyPic“, welches einzelne oder mehrere Bilder auf ein­mal verklein­ert und für den Anwen­der leicht ver­ständlich ist. Das Pro­gramm bear­beitet ver­schieden­ste Dateifor­mate, gibt diese jedoch immer als JPG aus. Dabei kann der Anwen­der zwis­chen vier unter­schiedlichen Auflö­sun­gen für die Neu­berech­nung wählen.

TinyPic bietet ver­schiedene Möglichkeiten die verklein­erten Bilder abzule­gen, die Orig­nial­dateien soll­ten immer unbear­beitet bleiben:

  • Im gle­ichen Ord­ner mit anderem Dateina­men
  • In einen Unterord­ner in dem Verze­ich­nis des Bildes
  • In einen frei wählbaren Ord­ner
  • Die Orig­nal­dateien kön­nen auch ersetzt wer­den (nicht emp­fohlen!)

Das Pro­gramm ist für die pri­vate Nutzung kosten­los als Free­ware erhältlich, für den kom­merziellen Ein­satz der mit erweit­erten Funk­tio­nen bestück­ten „Pro Ver­sion“ wer­den € 10 ver­langt.

 


Down­load


Go to top